info(a)flugsimulation-vfr.ch
Schnupperflug

Robinson R22 / Cessna 172 / Boeing 737-800 NG

Fun + Training

Flugsimulator Helikopter R22
Flugsimulator Cessna172

SWISS LIFE AG

 

An unserem Weihnachtsanlass durften wir einen Höhenflug im Flugsimulator von Peter Fischer erleben, ein gutes Omen für das bevorstehende 2017. Die Top-Betreuung und das einzigartige Gefühl des Fliegens waren ein gelungener Teil unseres Anlasses und wir empfehlen jedem, es mal selbst auszuprobieren. Ein herzliches Dankeschön an Peter und Arne!

 
 
 

Franz (Sek.Lehrer) + Oberstufenschüler während Projektwoche

 

Im Rahmen einer Projektwoche  zum Thema „Faszination Fliegen“ begleitete ich eine Schülergruppe nach Dierikon. Nach einer kurzen Einführung durften die Real- und Sekundarschüler ihre ersten Versuche im Cessna- und R22-Cockpit unternehmen. Dank der geduldigen und professionellen Betreuung durch Peter Fischer machten sie rasch grosse Fortschritte. Wir alle waren vom hohen Realitätsgrad und der Funktionalität der Simulatoranlage erstaunt. Die Zeit verging (leider) wie im Flug, und mancher Schüler hätte gerne noch Stunden in den Simulatorcockpits verbracht. Ich bin aber überzeugt, dass der eine oder andere Schüler wieder mit seinem Vater, Götti oder Onkel wieder einmal in Dierikon auftauchen wird. Ich kann auf jeden Fall den Simulator von Peter Fischer bedingungslos weiter empfehlen.

 

 

 
 
 

 

 

Horat & Partner GmbH

 

Wir durften als Firmenevent einen wortwörtlich „unvergesslichen Ausflug“ nach Dierikon bzw. in die Luft machen.

Von Beginn weg wurden wir kompetent instruiert und geführt, sodass unsere anfängliche Höhenangst bald verschwand.

Unter der Leitung von Peter und Roman konnten wir an unseren feinmotorischen Fähigkeiten feilen und interessante Regionen der Schweiz aus der Vogelperspektive erkunden. Nach Lust und Laune durften wir abwechseln zwischen dem Robinson R22, Cessna 172, der Piper Cup oder dem reichhaltigen Buffet an Snacks und Getränken.

Fazit = um viele Aviatik Erfahrungen weiser, Suchtpotential und auf jeden Fall weiter zu Empfehlen.

 

 

Alles in Allem ein gelungener Abend von

A-Z.

 

Team Horat & Partner, Bau- und Projektleitungen

 

 
 
 

Suva Unternehmensentwicklung, Luzern

 

Rauf ist klar, aber wie geht es - unfallfrei - runter? Peter hat uns das geduldig und kompetent erklärt. Und es hat dann auch geklappt, mal mit weniger und mal mit mehr Problemen. Aber auf jeden Fall mit ganz viel Spass. Und ganz viel Spass hat es auch gemacht, dass wir die Möglichkeit hatten, zwischen Helikopter- und Cessna-Simulator zu wechseln. In die Luft gehen beide und doch ist es ganz unterschiedlich.

 

Die Simulatoren sind derart ausgeklügelt aufgebaut, dass man sich schon nach kurzer Zeit tatsächlich in den Wolken wähnt. Und das in einer erstaunlich realistischen Umgebung. Mit allem, was dazugehört. Sogar inklusive flauem Gefühl im Magen, wenn es mal etwas gar schnell abwärts geht!

 

Es hat sehr viel Spass gemacht. Die Zeit ist - buchstäblich - wie im Fluge vergangen. Herzlichen Dank, Peter, für die Gastfreundschaft.

 
 
 

Reisebüro Mondial, Hochdorf

 

Liebe Instruktoren Peter und Roman

 

Als Mitarbeiter/innen im Reisebüro hat man täglich mit Flügen zu tun. Auch als Passagier ist man ab und zu unterwegs.
Auf der Suche nach einem gelungenen „Weihnachtsanlass“ für’s Personal sollte diesem Aspekt Rechnung getragen werden.
Weil es sich vorwiegend um weibliche Mitarbeiterinnen handelt, es eine Überraschung sein sollte war ich mir ziemlich lange unschlüssig, ob der Besuch im Flugsimulator das Richtige ist, denn selber hatte ich diesbezüglich auch noch keine praktische Erfahrung.

Im Nachhinein darf ich feststellen, dass alle begeistert waren, eine neue, nicht alltägliche und bisher unbekannte Erfahrung gesammelt haben – und die Überrraschung gelungen ist!

Das Erlebnis war spannend, realitätsnah, nachmittagsfüllend und nachhaltig. Wir sind alle begeistert gewesen und entdeckten etwas völlig Neues.

 

Herzlichen Dank für diesen interessanten Nachmittag bei Euch, die geduldige und gute Begleitung auf unseren Flügen. Wir werden dieses Erlebnis bestimmt weiterempfehlen und vielleicht später selber wieder einmal zum Fliegen abheben.

 

Wir wünschen Euch viel Erfolg mit diesem einmaligen Projekt. Da liegt noch viel Potential drin, um ...ganz gross rauszukommen….

 

Herzlich

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Reisebüro MONDIAL Hochdorf

i.V. für das Team: Franz Beckmann

 
 
 

Margo - CSM Schweiz AG

 

Der Teamevent hat uns grossen Spass gemacht. Eingeführt von Roman, durften wir die Cessna gleich selber übernehmen und in die Berner Alpen fliegen. Starten und Fliegen gelang jedem recht ordentlich, bei den Landungen sah es etwas anders aus. Der nächste Challenge folgte im Helikopter, wo grosses Fingerspitzengefühl gefragt war. Einige Pirouetten waren die noch harmloseste Folge. Die Übelkeit bei 4 von 5 Teilnehmern geriet beim anschliessenden, feinen Nachtessen bald in Vergessenheit

 
 
 

CKW Conex AG, Emmenbrücke

 

R22Ein gelungener Abend der viel Konzentration gebraucht hat. Toll war der Alpenrundflug mit der Cesna , man wollte eigentlich gar nicht mehr landen

:-)

 

 

 

 

 

 

 

Gruppenevent FlugsimulationDer Helikopter hat unerwartet viel Fingerspitzengefühl gebraucht. Aber mit ein bisschen Hilfe des Instruktors konnte auch der Helikopter ohne Totalschaden gelandet werden.

 

 
 
 

Lehrlingsausflug: Jura Cement Wildegg, persönliche Eindrücke unserer Lehrlinge

  • Es war ein sehr spannendes Erlebnis, mal im Cockpit zu sitzen und das simulierte Fluggefühl zu erleben.
  • Mithilfe der Flugsimulation konnte ich gut feststellen, ob ich Talent als Pilot hätte, was wohl anscheinend nicht der Fall war.
  • Am Vormittag unseres Ausfluges verbrachten wir drei tolle interessante Stunden im Simulator.
  • Mir hat es sehr viel Spass gemacht, diese Erfahrung sammeln zu dürfen. Es ist schwieriger als es aussieht einen Heli zu fliegen.
  • Ein sehr tolles  Erlebnis. Es war unglaublich realitätsnahe, bei der man sein fliegerisches Können testen konnte.

 

 
 
 

Simon Kretz Architektur

 

Herzlichen Dank für einen interessanten und spannenden Tag bei Euch.

 

Ob Flugzeug oder Helikopter die Zeit ging wie im Flug vorbei, und das Sucht-potenzial (im positiven Sinn) lag/liegt sehr hoch!

Es war bestimmt nicht der letzte Flug im Simulator….

 

….und so freue ich mich schon auf das nächste Mal!

 

Roman instruiert im R22 Simulator

 

 

GASTKOMMENTAR

 

Cessna 172

Dank Simon Kretz Einladung liessen wir uns das Spektakel „selber fliegen“ nicht nehmen. Obwohl ich eigentlich kein „Hobbyflieger“ bin und lieber festen Boden unter den Füssen habe, war das Abenteuer der Knaller. Nach kurzer aber gründlicher Instruktion durfte ich selber starten und fliegen. Das war mit der Cessna eigentlich noch ganz gut gegangen. In der Luft wurde ich schon fast ein bisschen überheblich und fand das ganze gar nicht so schwierig. Ich konnte sogar die tolle und echt wirkende Aussicht geniessen. Nun ging es zur Landung. Da das ganze trotz Simulator so echt erschien, hat sich mein locker flockige Zustand abrupt geändert. Kurze Panik  Attacken, schweissnasse Hände und Stirne überkamen mich, da die Landebahn eigentlich nie dort war wo sie eigentlich sein müsste, der Flieger trotz Windstille anfing zu wackeln und ich den Hebel für die Räder auszufahren immer noch nicht gefunden habe. Der Boden kam sehr schnell näher, ich weiss nicht mehr was ich alles vergessen habe zu drücken, aber schlussendlich bin ich, ohne grösseren Schaden zu verursachen, gelandet.

 

Robinson R22

Der Helikopter war mir am Anfang sympathischer, der hat viel weniger Knöpfe, Schalter und Anzeigen. Toll dachte ich, da kann man sich aufs wesentliche konzentrieren. Simon fliegt zuerst und ich setze mich entspannt daneben. Der Start war sehr schwierig. Die Simulation war so echt, das ich meine Übelkeit nicht mehr verschweigen konnte. Also konzentrierte ich mich auf meine Wohlbefinden bis Simon nun endlich in der Luft ist und sich der Flug etwas beruhigt. Selber geflogen bin ich nicht mehr, da ich vor dem Flug ein Brötchen gegessen habe und ich mich nun konzentrieren musste, dieses auch zu behalten…. dies war mir dann aber doch ganz gut gelungen.

 
 
 

VBL Verkehrsbetriebe Luzern       

 

Ausbildung an der TafelDanke viel Mal für die Bilder. Es hat uns wirklich sehr gefallen. Alle waren begeistert, dass es so realistisch war.

 

Nun hoffe ich, dass sich nicht gleich alle umschulen lassen. Schliesslich brauchen wir die Mechaniker für die Busse in Luzern.

 

Dir noch einmal herzlichen Dank ich freue mich auf die Stunde Heli fliegen, das werde ich sehr geniessen.

 

Lars Kipfer
Leiter Bereitstellung, i.V.

 

(Es waren 2 Gruppen an je 4 Personen)

 

 
 
 
 
 

Vorschau

 
 

Besichtigung kostenlos!

 

 

Möchten Sie vorerst einfach mal schauen wie das so aussieht und geht?

Melden Sie sich einfach per Mail oder rufen Sie an:

 -079-291 25 57-

 
 

 
 
 
 

 
 
 
 


 
 
 
 


 
 

News

 
 

VOR, ILS, ADF

 

Einfache Erklärung mit praktischem Beispiel

 

Siehe hier